Vereinsmeisterschaft 2015

Matsch, Schweiß und Bratwurst

Matsch, Schweiß und Bratwurst – Wheels over Frankfurt Vereinsmeisterschaft 2015
9. Oktober 2015 Rene Haas

Am 20.9.2015 war es endlich soweit. Wir konnten – nach über zehn Jahren Wartezeit – die erste Vereinsmeisterschaft des Wheels over Frankfurt Radsport e.V. auf der ersten Strecke des „Wheels over Frankfurt Bikepark Großer Feldberg powered by Hibike“ ausfahren. Zu diesem Zweck war extra am vorherigen Wochenende ein Arbeitseinsatz durchgeführt worden, um die Strecke in optimalen Zustand zu versetzen. Bei dieser Planung wollte allerdings das Wetter nicht so recht mitspielen, es regnete eine Woche lang teils unwetterartig, was die Bedingungen auf der sowieso schon selektiven Strecke verschärfte.

Trotzdem fanden sich gegen 10 Uhr die ersten Starter und Helfer ein, so dass die Shuttle-Fahrzeuge mit planen ausgekleidet und das Startbüro eröffnet werden konnte. Die sich anschließende erste Trainingsfahrt bestätigte alle Befürchtungen: Es war matschig, verdammt matschig. In den folgenden Trainingsfahrten ging es also in der Hauptsache darum, einigermaßen mit den Bedingungen klar zu kommen. Außerdem galt es, die matschrenntypische „Pumakäfig-Atmosphäre“ in den Shuttles zu überstehen. Um 14 Uhr stand die Fahrerbesprechung an, bei der nochmals darauf hingewiesen wurde, dass trotz der „Wettkampfsituation“ die Wegkreuzungen mit Umsicht zu befahren sind und der Streckenverlauf nicht verlassen werden darf.

Im Anschluss wurde in zwei Gruppen gestartet, so dass jeweils die gerade nicht aktive Gruppe die Zeitnahme für die aktiven Fahrer bedienen konnte. Gestartet wurde nach dem Schema „Best of two“, jeder hatte also zwei Rennläufe und der schnellere wurde gewertet. Wie nötig das war sollte sich direkt zeigen, denn wegen der inzwischen leicht antrocknenden Strecke veränderten sich die Bedingungen nochmals. Das Ergebnis: Einige leichte Stürze, die jedoch viel Zeit kosteten. Außerdem zeigte sich, dass die Strecke nicht nur einen hohen fahrtechnischen Anspruch hat, sondern gerade bei dem tiefen Matschboden auch konditionell Maßstäbe setzte. Im Ziel war allen Startern die Anstrengung anzusehen.

Nach dem ersten Lauf gab es dann bereits die erste Überraschung: Neumitglied Felix Schmidt markierte die Bestzeit und verwies Robert Meyer und Jan Marcus auf die Plätze. Daran sollte sich auch im zweiten Lauf nicht mehr viel ändern, zwar konnten fast alle ihre Zeiten nochmals verbessern, Felix wurde jedoch nicht mehr geschlagen: Mit einer Zeit von 2:25.8 Minuten wurde er neuer Vereinsmeister vor Robert Meyer. Hinter den beiden schob sich Philipp Novacic auf den dritten Platz. Bei den Damen siegte Nathalie Novacic mit einer Zeit von 3:41.3 – leider blieb außer ihr das Podium unbesetzt. Gerade auch wegen der widrigen Bedingungen lassen uns  diese Leistungen, dass es auch in Zukunft weitergeht mit Downhillsport auf hohem Niveau im Wheels over Frankfurt Radsport e.V..

Das wichtigste war jedoch, dass alle Starter großen Spaß auf der Strecke und beim drumherum hatten, und so fanden sich nach dem Rennen alle im Zielbereich zusammen, um die neuen Vereinsmeister und ihre Trophäen (die Meisterwurst – die erste Wurst vom Grill) zu feiern. Gemeinsam wurden dann noch die Shuttlefahrzeuge von den schlimmsten Spuren des Tages befreit und im Zielbereich aufgeräumt, bevor sich nach und nach alle mit einem breiten Grinsen im Gesicht nach Hause verabschiedeten.

Das war die Vereinsmeisterschaft 2015 – aus unserer Sicht ein großer Erfolg und Spaß, der ohne unsere Sponsoren Hibike und Tilburgs Garten- und Landschaftsbau – denen wir hier nochmals für das Bereitstellen der Shuttlefahrzeuge danken wollen – nicht möglich gewesen wäre!

Vielen Dank an alle Helfer und Starter und auf ein neues in 2016!

Herren Zeit Damen Zeit
Felix Schmidt 2:25.8 Nathalie Novacic 3:41.3
Robert Meyer 2:29.5
Philipp Novacic 2:35.2
Max Kraus 2:37.8
Jan Marcus 2:38.1
Christopher Weck 2:42.3
Marlon Usinger 2:42.5
Hendrik Albus 2:44.8
Michael Dorow 2:46.8
Mario Schütze 2:54.2
Lukas Lange 2:58.3
Johannes Weinkauff 3:04.4

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*